Was ist Backyard Ultra?

Backyard Ultra ist weltweit ein sehr beliebtes Ultralauf Modus. Nicht die schnellsten Läufer gewinnen, sondern diejenigen die das Event am längsten genießen können. Last Wo(man) Standing.

Nur der/die Letzte auf der Strecke gewinnt. Alle anderen bekommen ein DNF!

Der ursprüngliche Big Dog’s Backyard Ultra findet alle 2 Jahre im Oktober in Tennessee, USA statt und ist in der Ultralauf-Szene sehr beliebt. Der Gründer Gary „Lazarus“ Cantrell ist auch bekannt für den berüchtigten Barkley Marathon.

Backyard Ultra Rules

  • Es wird eine Runde von 6,706 Kilometer (= 4,167 Meilen) gelaufen. 24 Runden entsprechen 100 Meilen.
  • Jede Stunde starten alle Läufer eine neue Runde. Wer die Runde nicht rechtzeitig beendet hat und wieder am Start steht, ist raus! Kein verspäteter Start! Ganz easy!
  • Startsignal erfolgt bei 3, 2 bzw. 1 Minute vor dem Start. Ihr werdet das Signal hassen lernen. 😉
  • Wie du die 6,7 km schaffst ist dir überlassen, sofern du dich auf den Beinen und Händen mit eigener Kraft fortbewegst. Hilfsmittel sind nicht erlaubt (einschließlich Trekkingstöcke)!
  • Keine persönliche Hilfe bzw. Betreuung auf der Strecke.
  • Langsamere Läufer müssen schnellere Läufer vorbeilassen.
  • Das Verlassen der Strecke ist verboten.
  • Pflichtausrüstung: Eine Stirnlampe in der Nacht
  • Das Rennen endet erst, wenn kein Läufer mehr auf der Strecke ist. => open end
  • Scheidet der Zweitplatzierte aus, muss der Sieger eine volle Runde mehr abgeschlossen haben. Alle anderen Läufer haben ein „DNF“.